Schulstandort Riedelbach

In Riedelbach gibt es sowohl einen Grundschulzweig als auch eine Haupt- und Realschule.

 

1) Grundschule Am Sommerberg

Adresse:

Talaue 2, 61276 Weilrod-Riedelbach

Telefon: 06083 95030

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos: http://www.grundschule-am-sommerberg.de/

 

Ganztagsschule: Es werden an allen fünf Schultagen pro Woche freiwillige Zusatzangebote über die Unterrichtszeiten am Vormittag hinaus angeboten.

Quelle: http://www.grundschule-am-sommerberg.de/seite/515579/rahmen-unseres-ganztags.html, 18.6.2021

 

grundschule

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Riedelbach,_Schule.JPG, 18.6.2021

 

 

2) Max-Ernst-Schule

Adresse:

Camberger Weg 8, 61276 Weilrod-Riedelbach

Telefon: 06083 956990

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos unter: https://maxernstschule.de/

 

Haupt- und Realschule des Hochtaunuskreises, offene Ganztagsschule

 

Max ernst

Quelle: https://maxernstschule.de/, 18.6.2021

 

Aktuelle Informationen zur Max-Ernst-Schule (Stand Juni 2021):

Ganztagsschule - Der Unterricht an der Max-Ernst-Schule beginnt um 8.10 Uhr und endet um 13.25 Uhr (6. Stunden). Im Rahmen der „Offenen Ganztagsschule“ kann danach je nach Stundenplan weiterer Pflichtunterricht folgen oder ein freiwilliges Nachmittagsangebot gewählt werden. Der Nachmittagsunterricht und die freiwilligen Angebote enden um 15.55 Uhr.

Je nach Stundenplan kann der Unterricht auch nach der 4. Stunde (11.35 Uhr) enden. Dann besteht für die Jahrgangsstufen 5 - 7 die Möglichkeit einer pädagogischen Betreuung.

Quelle: https://maxernstschule.de/ganztagsschule/, 18.6.2021

 

 

Entstehung und Geschichte des Riedelbacher Schulstandortes

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war es für die Bürger Riedelbachs wichtig geworden, dass ihre Kinder Schulunterricht erhielten. Bis dahin waren sie nach dem 30-jährigen Krieg wohl zunächst in Altweilnau, ab 1686 in Neuweilnau unterrichtet worden. 1835 fand erstmals in Riedelbach Schulunterricht statt, erst auch nur anderthalb Tage in der Woche im Rathaus, ab 1. Dezember 1837 während der ganzen Woche. Am 12. Dezember 1842 war ein Schulneubau errichtet, in dem 42 Kinder Unterricht erhielten.

 

Schulklasse 1952

Schulklasse 1952

Quelle: Riedelbach Buch – 700 Jahre Riedelbach.

 

Im Zuge der hessischen Landschulreform in den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts schlossen sich die Gemeinden Riedelbach, Neuweilnau, Altweilnau, Finstenthal, Mauloff und insbesondere auch die damals noch zum Kreis Usingen gehörenden Gemeinden Steinfischbach, Reichenbach, Nieder- und Wüstems zur Errichtung einer Mittelpunktschule für alle Kinder vom 1. – 9. Schuljahr auf Initiative von Bürgermeister Guckes am Standort Riedelbach zusammen.

Diese Schule nahm zum Schuljahresbeginn 1967 ihren Betrieb als Grund- und Hauptschule auf und erhielt den Namen Mittelpunktschule Weil-Ems. Im Eröffnungsjahr hatte die Schule 418 Schülerinnen und Schüler in 15 Klassen. Bereits jetzt wurde deutlich, dass die Schule nicht groß genug geplant war. Die 1. Klasse musste noch im alten Schulgebäude in der Langstraße unterrichtet werden.

Beide Schulen nahmen in den 70-er Jahren eine rasante Entwicklung. Nachdem der Hochtaunuskreis die Pläne zur Umwandlung der Hauptschule in eine Gesamtschule nicht weiterverfolgen wollte, wurde ab 1974 ein Realschulzweig aufgebaut, der in den 1980-er Jahren Dreizügigkeit erreichte. Um 1980 wurde die Haupt- und Realschule von über 800 Schülerinnen und Schülern besucht.

Nachdem Anfang der 90-er Jahre durch eine vertragliche Regelung zwischen dem Rheingau-Taunuskreis und dem Hochtaunuskreis der Schulstandort Riedelbach gesichert war, wurde der Teil des Schulgebäudes, in dem die Grundschule untergebracht war, umgestaltet und modernisiert, sowie mit einem funktionellen Anbau großzügig erweitert, der 1997 eingeweiht wurde und zur Namensgebung „Grundschule am Sommerberg“ führte.

Quelle: Riedelbach Buch – 700 Jahre Riedelbach, Peter Schweikart

 

Grundschule Spielplatz

Spielplatz Grundschule „Am Sommerberg“

Quelle: Riedelbach Buch – 700 Jahre Riedelbach.

 

Jahr 2005: Neubau der Haupt- und Realschule - Zur Ausführung kam eine neue Haupt- und Realschule mit Ganztagszentrum. Heute arbeitet die Schule als offene Ganztagsschule und wird von 560 Schülerinnen und Schülern besucht. Seit der Eröffnung des Neubaus im Jahr 2008 trägt sie den Namen des Künstlers Max Ernst.

Quelle: Riedelbach Buch – 700 Jahre Riedelbach, Peter Schweikart

 

Abriss alte Schule

Abriss der alten Gebäude im März 2007

Quelle: Riedelbach Buch – 700 Jahre Riedelbach.

 

Einweihung Max Ernst Schule

Einweihung der Max-Ernst-Schule am 6. September 2008

Quelle: Riedelbach Buch – 700 Jahre Riedelbach.

Zum Seitenanfang