Possenhainchen

    Hintergrund

    Eigentlich ist Possenhainchen ein Flurname. Es hieß wohl früher einmal "Auf dem Poßehaingen" (um 1714). Das Wort an sich ist zusammengesetzt aus Posse/n und Hain, sprich Hainchen. Ein Hainchen ist ein kleines, sonniges Plätzchen umgeben von Bäumen, wo man seine Possen* treiben konnte. Man musste an diesem Ort, anders als innerorts, nicht so sehr auf die Etikette achten.

    *Possen = Schabernack treiben und so sein wie man möchte. :-)

    Hier kann man sich jedenfalls während eines Spaziergangs ausgiebig ausruhen. Das neu gestaltet Possenhainchen bietet mit seinem Dach, Schutz vor starker Sonne oder auch vor Regen. Genießen Sie hier eine Auszeit. Barrierfrei ist es zudem seit September 2021 auch.

    Posse1

     

    Posse2

    Das neu errichtete Possenhainchen, September 2021

     

    Neuigkeiten

    • Riedelbacher Dorftreff

      Riedelbacher Dorftreff

      JEDEN DRITTEN FREITAG IM MONAT freut sich der Ortsbeirat über alle RiedelbacherInnen und Riedelbach-Interessierte, die sich mit uns auf dem Ochsenstallplatz (Dorfmitte, Höhe Langstraße/Weiherstraße) treffen möchten.

      Ortsbeirat

      • Antje Mohr

        Antje Mohr

        Ortsvorsteherin FWG
      • Dirk Glöde

        Dirk Glöde

        Mitglied FWG
      • Tina Faulhaber

        Tina Faulhaber

        Mitglied FWG
      • Stephan Heinisch

        Stephan Heinisch

        Mitglied FWG
      • Eva Jäger

        Eva Jäger

        Mitglied Grüne
      • Boris Lamping

        Boris Lamping

        Mitglied Parteilos